Eindrucksvolle Weihnachtsfeier des Kriegsopfer- und Behindertenverbandes (KOBV) St. Martin-St. Peter-Pölfing-Brunn-Wies

In gewohnter Weise wurde am 9. Dez. 2018 zum Abschluss des heurigen Verbandsjahres die Weihnachtsfeier des Kriegsopfer- und Behindertenverbandes (KOBV) St. Martin-St. Peter-Pölfing-Brunn-Wies im Festsaal des Karpfenwirtes in St. Martin abgehalten.
Vorsitzender Johann Kremser konnte an die 200 Mitglieder aus dem Verbandsbereich zu dieser Feier begrüßen, unter ihnen auch die Vizepräsidentin des Landesverbandes, Frau Helga Kaufmann, Franz Silly (Bürgermeister in St. Martin) sowie die Vizebürgermeister aus Wies (Franz Jöbstl) und
St. Peter i. S. (Kurt Stefanitsch).
Obmann Kremser sprach rückblickend auf das Verbandsjahr die Hoffnung aus, dass die Mitglieder – der Stand weist derzeit stolze 453 auf – mit den Leistungen zufriedengestellt werden konnten.
Nach einer Gedenkminute an die vielen Gefallenen im 1. und 2. Weltkrieg und verstorbenen Vereinsmitglieder, sprach Kremser ein großes Lob dem ganzen Team – und deutlich auch seiner Gattin Sophie – für die unverzichtbare großartige Mitarbeit aus. Er verwies auch auf die Wichtigkeit der Mitgliederstärke des Verbandes, auf dessen Säule das Durchsetzungsvermögen im „Behördendschungel“ für das eine oder andere Anliegen von Kriegsopfern und Behinderten stehe.
Obmann Kremser berichtete von einem dauernden „vollen Haus“ bei den Sprechtagen des KOBV in St. Martin. Das sei Beweis dafür, dass sehr viele Menschen im Umgang mit Behörden und Ämtern überfordert sind.
Dem Bürgermeister Franz Silly zollt Obmann Kremser großen Dank für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeit im Gemeindeamt, zum Zwecke der Abhaltung von Sprechtagen bzw. Behindertenberatungen.
Laut Bericht des Kassiers konnte der OG-Verband das heurige Jahr finanziell positiv abschließen, weshalb für das kommende Jahr wieder einige Ausflüge mit dem Reiseunternehmen Koller aus Gleinstätten gesichert seien. Unter anderem ist für Pfingsten der Besuch des Pferdefestes in der Ramsau geplant.
Die Vizepräsidentin des KOBV-Steiermark, Frau Helga Kaufmann, gab sich am Sprecherpult überwältigt von der großen Anzahl anwesender Mitglieder mit der Anmerkung: „Hier in St. Martin funktioniert die Mitgliederbetreuung ganz ausgezeichnet“ – sie hoch schätzte Obmann Johann Kremser und dessen Gattin Sophie für deren Leistungen. Auch stellte sie generell lobend eine gute Zusammenarbeit und einen herzlichen Umgang unter den Mitgliedern fest.
Nach dem Schlusssatz, “ die Mitgliederbetreuung steht für den Kriegsopfer- und Behindertenverband an 1. Stelle“, wünschte die Vizepräsidentin allen eine besinnliche Adventzeit, frohe Weihnachten und alles Gute für 2019.

Vorankündigungen

Wir feiern das Fest der Erstkommunion am Sonntag, den 19....weiter...

Am Sonntag, den 26.05.2019 veranstaltet die FF St. Peter im...weiter...

An Christi Himmelfahrt findet erstmals ein Konzert im...weiter...

Teaser-Abschluss