Klimabündnis ehrt Gemeinde-Engagement

St. Peter im Sulmtal beim Klimabündnis-Treffen in Mariazell ausgezeichnet

Vernetzung und Erfahrungsaustausch standen im Vordergrund. Klimabündnis-Jubiläumsgemeinden wurden für ihr Engagement ausgezeichnet.

 

Mehr als 50 TeilnehmerInnen konnten die Veranstalter (Klimabündnis Steiermark und MUP – Mariazell – Menschen – Umwelt – Perspektiven) des 1. steiermarkweiten Klimabündnis-Treffens begrüßen. Als Veranstaltungsort wählte man die erste Klimabündnis-Region der Steiermark – das Mariazellerland.

 

Fachvorträge und Diskussion

Den TeilnehmerInnen, vorwiegend VertreterInnen der 91 steirischen Klimabündnis Gemeinden, wurde neben Fachvorträgen auch die Möglichkeit geboten, sich in Workshops mit ihren Fragen und Anliegen an die anwesenden ExpertInnen aus den Bereichen Klimaschutz und Energie zu wenden. Neben der Klimaschutzkoordinatorin des Landes Steiermark, Andrea Gössinger-Wieser referierten auch der Landesenergiebeauftragte Wolfgang Jilek, Klimabündnis Österreich Geschäftsführer Peter Molnar, Altbürgermeister Alfred Klepatsch aus Windhaag (ÖO), Fritz Hofer vom Klimabündnis Steiermark, „Klimamönch“ Edmund Brandner von den ÖO Nachrichten sowie Otmar Frühwald von Ecowatt – Erneuerbare Energien.

 

Klimabündnis ehrt Gemeinde-Engagement

Die Auszeichnung der Klimabündnis-Jubiläumsgemeinden bildete den Höhepunkt der Veranstaltung: Klimaschutzkoordinatorin Andrea Gössinger-Wieser überreichte den VertreterInnen von Hartberg, Judenburg, Bad Waltersdorf, St. Peter im Sulmtal, Vasoldsberg, Rinegg, Semriach und Fohnsdorf Urkunden für ihr langjähriges Engagement im kommunalen Klimaschutz.

 

Hartberg gewinnt Gemeindewettbewerb im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

Hartberg konnte sich über eine zweite Ehrung freuen: Mit umfangreichen Aktionen zu umweltfreundlicher Mobilität in der Europäischen Mobilitätswoche von 16. – 22. September konnte man die Jury überzeugen. Rang zwei ging an Murau, Markt Hartmannsdorf landete auf dem dritten Platz.

 

Schon am Abend des 4. Oktobers gab Pfarrer Wolfgang Fank aus Dechantskirchen einen interessanten und höchst motivierenden Einblick in „das Ökoprogramm einer Dorfpfarre“. Er berichtete mitreißend, welche Projekte in seiner Pfarre, die auch Klimabündnis Betrieb ist, schon umgesetzt werden konnten, aber auch, in welchen Bereichen es noch Schwierigkeiten gab/gibt.

 

Einen ausführlicheren Bericht gibt es auf der Klimabündnis Homepage


Das Klimabündnis ist das größte kommunale Klimaschutz-Netzwerk Europas. Die globale Partnerschaft verbindet mehr als 1.660 Gemeinden aus 18 Ländern in Europa mit Indigenen Völkern der Regenwälder in Südamerika. In Österreich haben sich 935 Gemeinden, 714 Betriebe und 320 Schulen & Bildungseinrichtungen zur Reduktion der Treibhausgase und zum Schutz der Regenwälder verpflichtet. www.klimabuendnis.at

 

Vorankündigungen

Am Dienstag, den 19.12.2017 mit Beginn um 19:00 Uhr findet...weiter...

Am Montag, den 25.12.2017 findet in der Sportarena St....weiter...

Am Dienstag, den 26.12.2017 findet am...weiter...

Teaser-Abschluss