Europatag an der NMS in Schwanberg

Am 24. Jänner war das Europahaus Graz mit einem „Europatag“ an der Neuen Mittelschule Schwanberg zu Gast. Dadurch hatten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen die Möglichkeit sich vertiefend mit Europa, der Europäischen Union und Österreichs Rolle innerhalb der Union auseinanderzusetzen. Nach den Begrüßungsworten von Europahaus Graz Vorsitzenden Mag. (FH) Burkhard Neuper, wurde im Einführungsvortrag, durchgeführt von der Organisation Panthersie für Europa, auf die persönliche Sichtweise der Schülerinnen und Schüler zum Thema Europa eingegangen und ihnen durch ein Video vermittelt, wie sehr sich Europa im Laufe der Jahrhunderte sowohl politisch als auch geografisch veränderte. In den darauffolgenden Diskussionsrunden zu den Themen „Flucht & Asyl“, vorgetragen von Dr. Barbara Plavcak (Verein Zebra) und „Österreichs Rolle in der EU am Beispiel Agrarpolitik“, präsentiert von Mag. Barbara Christandl-Reitmayer vom Team Europe, konnte das Europahaus Graz zu einer gezielten Auseinandersetzung mit aktuellen EU-Themen in der Neuen Mittelschule Schwanberg beitragen. Nach den Abschlussworten von Maria Skazel, Bürgermeisterin von St. Peter im Sulmtal und Vorstandsmitglied des Europahauses Graz, konnten die Schülerinnen und Schüler mit neuen Eindrücken von der Europäischen Union den Schultag beenden.