Familienfreundliche Gemeinde

In unserer Gemeinde wurden unter der Leitung von Frau Sieglinde Lipp gemeinsam mit der Bevölkerung bereits Maßnahmen zur Umsetzung ausgearbeitet bzw teilweise umgesetzt.

"Der Ausbau der Familienfreundlichkeit erhöht die Lebensqualität in der Gemeinde, steigert die Attraktivität als Wirtschaftsstandort und wirkt somit auch der Abwanderung entgegen. Aufgrund dieses sichtbaren Mehrwerts wird unser Audit-Angebot erfreulicherweise immer beliebter", sagte Wirtschafts- und Familienminister Reinhold Mitterlehner am Donnerstagabend bei der Zertifikatsverleihung 2013 in Linz. Gemeinsam mit Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer und Oberösterreichs LH-Stv. Franz Hiesl zeichnete Mitterlehner insgesamt 86 Gemeinden mit dem staatlichen Gütesiegel "familienfreundlichegemeinde" aus.

"Das Audit familienfreundlichegemeinde ist eine Erfolgsgeschichte, weil es zeigt, dass es nicht nur eine Geldfrage ist, eine Gemeinde familienfreundlich zu gestalten. Die Gemeinden lernen auch, die Bevölkerung eng einzubinden und auf Bedürfnisse einzugehen. Die Zahl der teilnehmenden Gemeinden steigt mit jedem Jahr an, die umgesetzten Ergebnisse sind in ihrer Vielfalt und Konsequenz sehr beeindruckend", so Gemeindebund-Chef Helmut Mödlhammer. Im Rahmen des vom Familienministerium geförderten und vom Gemeindebund unterstützen Auditprogramms nehmen Gemeinden an einem mehrstufigen Prozess teil, der zur Zertifizierung als besonders familienfreundlich führt. Dazu bedarf es intensiver Anstrengungen der Gemeinden, wie zum Beispiel des Besuchs von Workshops, der Beratung durch externe Experten, der Planung von Maßnahmen unter Einbeziehung der Bevölkerung und des Gemeinderates.

In der Gemeinde St. Peter i. S. hat mit Leiterin Frau Sieglinde Lipp und unter Einbindung der Bevölkerung folgende Maßnahmen zur Umsetzung in den nächsten drei Jahren ausgearbeitet bzw bereits teilweise umgesetzt:

- Errichtung einer Ganztageskindergartengruppe

- Errichtung einer Ganztagesvolksschule

- Lernnachhilfe für Kinder und Jugendliche

- Installation einer Kletterwand / Freizeitanlage

- Einrichtung einer Kindervolkstanzgruppe

- Errichtung eines Trinkwasserbrunnens bei der Freizeitanlage

- "Alte" Handwerkskunst unter Einbindung der Senior/innen neu aufleben lassen

- Errichtung eines Gehweges zwischen Moos und Wieden

- Umbau des "alten" Kindergarten in eine barrierefreie Mehrzweckhalle

- Einrichtung einer Theatergruppe 

Vorankündigungen

Unser Pfarrkaffee findet jeweils am letzten Sonntag im...weiter...

am Sonntag dem 28. Mai 2017 beim Rüsthaus ST. PETER im...weiter...

Am 10.06.2017 findet das St. Peterer Treffen des ÖKB St....weiter...

Teaser-Abschluss