„Gemeinsam arbeiten“

So lautete das Stichwort beim Workshop „Landjugend am Wort“, wo sich die Gemeindevertreter von St. Peter im Sulmtal und die Landjugendgruppe des Ortes am 28. November und am 5. Dezember 2014 trafen.

Bei diesem Workshop ging es in erster Linie darum, die Gemeinde und die Landjugend etwas näher zusammen zu bringen sowie die Jugend von heute zu informieren, was in der Gemeinde vor sich geht.

Zu Beginn des ersten Treffens informierte Frau Bürgermeisterin Maria Skazel über die aktuelle Einwohnerzahl, über Ab-, und Zuwanderung in der Gemeinde, aber auch darüber, was die Gemeinde für die Gemeindebewohner leistet.

Daraufhin legte die Jugend offen, was die Gemeinde St. Peter im Sulmtal für sie so einzigartig macht und was man noch verbessern könnte, damit die Jugend auch noch später in der Gemeinde bleibt - weil es einfach ein harmonisches Zusammenleben gibt und wo jeder seine Anliegen und Wünsche äußern kann.

Gemeinsam mit einem Trainer wurde nach Themen für ein gemeinsames Projekt gesucht, welches in Zusammenarbeit mit der Gemeinde ausgearbeitet wurde.

Beim zweiten Treffen arbeiteten die Mitglieder der Landjugend und Gemeinderäte am gemeinsamen Projekt weiter, wobei sie sich in Gruppen mit den verschiedenen Themen genauer befasst haben, um herauszufinden, welches Projekt schlussendlich auch tatsächlich umgesetzt werden kann.

Schließlich hat sich gezeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der jungen Generation ist, somit für beide Seiten Vorteile hat und natürlich auch die Gemeinschaft fördert.

Für alle Teilnehmenden waren es zwei lehrreiche, spannende aber auch lustige Nachmittage.

Vorankündigungen

Unser Pfarrkaffee findet jeweils am letzten Sonntag im...weiter...

Am 17.09.2017 findet am Kirchplatz im Anschluss an die...weiter...

Unser Pfarrkaffee findet jeweils am letzten Sonntag im...weiter...

Teaser-Abschluss