Bürgermeister a. D. OAR Alois Painsi ist neuer Ehrenbürger von St. Peter im Sulmtal!

Am Samstag, dem 11. Jänner 2014, wurde Herrn Bürgermeister a. D. OAR Alois Painsi die Ehrenbürgerurkunde der Gemeinde St. Peter im Sulmtal überreicht. An diesem Festakt durfte das Europadorf auch Herrn LH-Stv. Hermann Schützenhöfer begrüßen.

Zahlreiche Ehrengäste, die gesamte Bevölkerung von St. Peter, sowie die Vereine und Körperschaften waren herzlich zur Ehrenbürgerschaftsfeier im Mehrzwecksaal der Volksschule eingeladen. Über 400 BesucherInnen waren der sichtbare Beweis der Beliebtheit des aus dem Amt geschiedenen Bürgermeisters a.D. OAR Alois Painsi.

Alois Painsi wurde am 5. Juni 1952 in Kreuzberg geboren. Er besuchte die Volksschule in St. Peter, die Hauptschule in Schwanberg und danach das Bundesrealgymnasium in Deutschlandsberg mit dem musisch-pädagogischem Zweig. In den Jahren 1971 und 1972 war Alois Painsi immer wieder als Aushilfe im Gemeindeamt St. Peter beschäftigt und konnte so „Amtsluft“ schnuppern bzw. erste Erfahrungen im öffentlichen Dienst sammeln. Nach Ableistung seines Präsenzdienstes arbeitete er einige Zeit in der Privatwirtschaft.

Seit jeher stand das Interesse an „Recht und Gerechtigkeit“ bei ihm an oberster Stelle. Mit dem Beginn des Jus-Studiums 1973 in Graz schien sein Weg auch in diese Richtung vorbereitet zu sein. Dann jedoch ereilte ihn der Ruf aus der Gemeinde St. Peter als Angestellter im Gemeindeamt mitarbeiten zu können. Am 14. Jänner 1974 ist er als Vertragsbediensteter in den Dienst der Gemeinde getreten. In der Zeit vom Februar 1980 bis Juli 2012 war er als Beamter und Amtsleiter, sowie fast zeitgleich Standesbeamter des Standesamtsverbandes St. Peter im Sulmtal, tätig.

In diesen fast 40 Jahren war Herr Bürgermeister a. D. OAR Alois Painsi der Spezialist im Bauamt, aber auch in allen anderen Aufgabenbereichen der Gemeinde, erster Ansprechpartner für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger.

Als Standesbeamter wurden über 200 Paare mit den berührenden Trauungsreden in den Hafen der Ehe begleitet.

Wie Frau Bürgermeister Maria Skazel in der Laudatio am Samstag berichtete, war der ernannte Ehrenbürger schon früh im öffentlichen Bereich tätig und hat seine Talente zum Wohle der Allgemeinheit eingebracht. Bereits seit März 1980 war er Gemeinderatsmitglied, von 2000-2003 Vizebürgermeister und im Juli 2003 bis September 2013 war er einstimmig gewählter Bürgermeister der Gemeinde.

Der neue Ehrenbürger ist seit dem 1. August 2012 im wohlverdienten Ruhestand und am 30. September 2013 folgte die Zurücklegung des Amtes als Bürgermeister.

Die wichtigsten Projekte, die in den zehn Jahren in seiner Funktion als Bürgermeister umgesetzt wurden sind u.a. die Freizeitanlage incl. Kinderspielplatz, ein Öffentliches WC sowie eine Verbindungsstiege zum Kirchplatz, die Erhaltung der Nahversorgung, die Installation einer dritten Kindergartengruppe und einer Ganztagesschule an der Volksschule (beides seit dem September 2013), eine Schuldachsanierung, die Wohnanlage Sonnenfeld – ca. 20.000 m² Bauland in bester Lage, Ansiedlung des Pflegezentrums St. Peter GmbH, Umstellung der gesamten Ortsbeleuchtung auf LED mit Fertigstellung im Dezember 2013, der Ausbau des Rad- und Gehweges in Wieden/Trag gemeinsam mit der Gemeinde Hollenegg.

Weiters wurde viel im Bereich Gewerbeförderung umgesetzt und somit beste Voraussetzungen für Betriebsansiedelungen geschaffen!

Zudem der Neubau eines Bauhofes, die Anschaffung eines Gemeindetraktors, die bald abgeschlossene Grundzusammenlegung in Kerschbaum sowie der fertige Ausbau der Kanalisation; zahlreiche Wegbauten (z.B. Riemerbergweg, Kolleritschweg, Kreuzbergstraße, etc.), ferner ein gemeinsames Abfallsammelzentrum mit Gmde. St. Martin i.S., welches mit Mai 2014 in Betrieb genommen wird.

Herr Bürgermeister a. D. Alois Painsi war ein Bürgermeister, der in seiner umsichtigen Arbeitsweise immer das Gemeinwohl der Bevölkerung im Auge hatte und vor allem Projekte nur realisiert hat, mit dem Bewusstsein, dass alles neu Geschaffene auch erhalten werden will! Dabei spielte immer die Überlegung der Nachhaltigkeit für ihn eine maßgebliche Rolle. Was schließlich umgesetzt werden konnte, wurde in hoher Qualität gemacht, bzw. erreicht.

Besonders hervorzuheben ist auch sein Einsatz für die Erhaltung der hervorragenden Infrastruktur, die uns in die Lage versetzt hat, als „Zentrumsgemeinde“ vom Land Steiermark bei den Fusionsverhandlungen definiert zu werden und es der Gemeinde St. Peter i. S. somit ermöglicht hat, als kleinster Ort im Bezirk Deutschlandsberg (nach Einwohnerzahlen), selbständig zu bleiben!

Nach über 10-jähriger, äußerst erfolgreicher Tätigkeit als Bürgermeister, hat Herr OAR Alois Painsi sein Amt mit 30. September 2013 zurückgelegt und es war ein Bedürfnis des Gemeinderates, ihm eine entsprechende Ehrung zuteil werden zu lassen und ihm die höchste Auszeichnung der Gemeinde zu verleihen und ihn zum Ehrenbürger der Gemeinde Sankt Peter im Sulmtal zu ernennen.

Beim Festakt im Turnsaal der Gemeinde waren zahlreiche St. Peterer, sowie Vertreter öffentlicher Stellen anwesend, u.a. 1. LH-Stv. Hermann Schützenhöfer, die Abgeordnete zum steirischen Landtag Frau Ingrid Gady, Herr Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Helmut-Theobald Müller und ORR Dr. Peter Kunz mit Gattin.

Fotos: Maria Fauth

 

Vorankündigungen

Einladung zum Familienwandertagweiter...

Unser Pfarrkaffee findet jeweils am letzten Sonntag im...weiter...

Behindertenberatung von A-Z Für Menschen mit Behinderungen...weiter...

Teaser-Abschluss